Tagungszentrum

Herzlich willkommen auf unserer Website!



WICHTIGE INFORMATION:

Cyber-Angriff trifft Handwerkskammer Hannover Projekt- und
Servicegesellschaft mbH
- Ransomware der Gruppe "Sodinokibi" dringt in Netzwerke des Unternehmens ein
- Ausgelagerte Daten nicht betroffen
- Lokale Netzwerke und Hardware virusüberzogen

Trotz hoher IT-Sicherheit nach internationalen Standards wurden in der Nacht
zum Mittwoch der vergangenen Woche die Netzwerke der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH von einem erpresserischen Trojaner der Gruppe „Sodinokibi“ überzogen.
Nachdem der Eintritt der Schadsoftware entdeckt wurde, griff der Plan für IT-Notfälle. Es wurden alle Maßnahmen zur Sicherung eigener und externer Systeme ergriffen. Insbesondere sind sämtliche Netzwerkverbindungen gekappt und alle Rechner stillgelegt worden. „Die Analyse ist derzeit noch
nicht vollständig abgeschlossen“, so Peter Karst, Geschäftsführer der  Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft. „Nach aktuellem Kenntnisstand müssen wir davon ausgehen, dass alle Daten aus lokalen Netzwerken abgefischt wurden.“ Sämtliche Daten, die auf Netzwerkservern des externen IT-Dienstleisters liegen, seien nicht vom Virus infiziert und verschlüsselt. Von der Attacke betroffen seien insbesondere Daten von Mitarbeitenden, Schriftverkehr sowie Datenaustausch mit Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern sowie mit Fördermittelgebern und Dienstleistern. „Wir befolgen den Rat der Ermittlungsbehörden und werden der Lösegeldforderung zur Entschlüsselung der Daten nicht nachgeben“, führt Karst zum Erpressungsversuch aus. 
Ob die anonymen Erpresser Daten tatsächlich veröffentlichen und damit für Dritte zugänglich machen werden, ist derzeit völlig unklar. „Dass das geschieht, können wir nicht ausschließen“, gibt Karst über die konkrete  datenschutzrechtliche Bedrohungslage Auskunft. Datenschutzrechtlich sowie
in Bezug auf IT-Sicherheit sei die Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft regelkonform aufgestellt. Doch gibt es bedauerlicherweise keine 100-prozentige Sicherheit.
Die entsprechenden Mitteilungen an die Rechtsaufsicht sowie die Landesdatenschutzbeauftragte sind erfolgt. Landes- und Bundeskriminalamt sind informiert und nehmen ihre Ermittlungen auf.
Fragen zu betroffenen Daten und möglichen Folgen können jederzeit an den Geschäftsführer
Joachim Hoffmeyer (provisorische E-Mail-Adresse joachim.hoffmeyer.psg@gmail.com) und die
Datenschutzbeauftragte Aliona Naujoks (provisorische E-Mail-Adresse hwk-psg-dsb@gmx.de) gestellt werden.
Aktuell sind nach Kenntnisstand der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft keine der abgefischten Daten rechtswidrig veröffentlicht worden. Insofern besteht datenschutzrechtlich noch eine Bedrohungslage in Bezug auf die potenziell rechtswidrige Verwendung Daten Dritter. Zum jetzigen Zeitpunkt ist daher keine Detailauskunft möglich.

FAQ zu diesem Thema finden Sie auf www.hwk-hannover.de



Über uns

Die Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH (PSG) ist eine hundertprozentige Tochter der Handwerkskammer Hannover.

Gegründet 2002 plant und realisiert die PSG Entwicklungs-, Beratungs- und Qualifizierungsleistungen zugunsten von Handwerksbetrieben und deren Mitarbeiter*innen.

Neben dem umfassenden Dienstleistungsportfolio betreibt die PSG das 2009 errichtete Tagungszentrum der Handwerkskammer Hannover auf dem Gelände des Campus Handwerk in Garbsen-Berenbostel.

Zudem sorgen wir für die Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen für alle Teilnehmer*innen der überbetrieblichen Ausbildung.

Geschäftsführer sind Peter Karst, zugleich Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover, und Dipl.-Hdl. Joachim Hoffmeyer. Die Geschäftsführung wird vom Team Gästehaus , Tagungszentrum und dem Team Projekte und Serviceleistungen tatkräftig unterstützt.