HFS_Bescheidübergabe
FRANZ FENDER

Herausforderung Fachkräftesicherung

Vor allem überfachliche Themen kommen im Alltag häufig zu kurz: die gute Einarbeitung neuer Beschäftigter, die Sichtbarkeit und Attraktivität als Arbeitgeber, die Verbesserung der Arbeitsprozesse und der Kommunikation in Teams oder zwischen Abteilungen.
Genau da setzt "Herausforderung Fachkräftesicherung" an: Unter professioneller Leitung haben KMU aller Wirtschaftszweige gemeinsam ein passgenaues Weiterbildungsangebot für ihren Betrieb und ihre Region erarbeitet.

"Herausforderung Fachkräftesicherung" wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.



Logo_ESF







Seminare

Wir haben in jeder Projektregion acht bis neun praxisnahe Seminare angeboten. Im Mittelpunkt standen die Themenfelder Führung, Personal und Betriebsorganisation:
Wie gehe ich mit der "Sandwichposition" der mittleren Führungsebene um, wie spreche ich schwierige Themen in Gesprächen mit Mitarbeitenden konstruktiv an, wie kann ich über ein besseres Selbst- und Zeitmanagement die Work-Life-Balance fördern etc.

Eine Anmeldung zu den Seminaren ist nicht mehr möglich.











Ansprechpartnerinnen:

Projektleitung

Linda Gutt
Projekte und Serviceleistungen

Mobil 0157 38 30 9461
gutt--at--hwk-psg.de

Projektmitarbeit Seminare

Wiebke Gisnås
Projekte und Serviceleistungen

Mobil 0176 60 37 0417
gisnas--at--hwk-psg.de

Projektmitarbeit

Eva Tymko
Projekte und Serviceleistungen

Mobil 0157 38 30 9409
tymko--at--hwk-psg.de

Kosten

Den Projektunternehmen standen acht Seminarplätze zur Verfügung. Weitere Plätze über die acht hinaus konnten dazugekauft werden.

Externe, die an einem Seminar teilnehmen wollten, kostete ein ganztägiger Seminarplatz 250 Euro zzgl. MwSt., ein halbtägiger 150 Euro zzgl. MwSt.









Projekt

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

"Herausforderung Fachkräftesicherung - durch Weiterbildung Kompetenzen stärken - Zukunft sichern " ist Mitte 2020 als Projekt gestartet.
In den drei Regionen Nienburg und Diepholz (1), Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden (2) sowie Cloppenburg und Vechta (3) nehmen jeweils 15 Betriebe aus verschiedenen Wirtschaftszweigen teil. Das Projektteam hat sie individuell zu ihren Weiterbildungsbedarfen beraten.
Auf einem Workshop entschieden die Betriebe einer Region gemeinsam, zu welchen Kernthemen sie sich Qualifizierungen wünschen.
Das Projektteam hat auf dieser Grundlage Pilotqualifizierungen entwickelt. Die Seminare werden nun zusammen mit qualifizierten Weiterbildungspartner*innen vor Ort in der Region oder digital angeboten.



















Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.